Home LNU-NRW Wuppertal
Kreisanlaufstelle
Wuppertal

Leitlinien
Kurzportrait
Vereine
Forum lnu-w
Programm
Pressemitteilungen
Wildnis.Wuppertal.de
Wildnis.Wuppertal.de
LNU-NRW e.V.
Links
Impressum

10

Fischerei

 

Die Fischerei sollte dem Prinzip der nachhaltigen Nutzung folgen, d.h. einen Teil der jährlichen Zuwachsraten der genutzten Fischpopulationen abschöpfen, ohne den Bestand zu gefährden oder durch Besatzmaßnahmen künstlich zu erhöhen. Im einzelnen fordert die LNU:

10.1

– ein grundsätzliches Verbot der Fischerei in Naturschutzgebieten, wobei zeitliche und räumliche Ausnahmen in Abhängigkeit vom Schutzzweck eingeräumt werden können (auch außerhalb von Schutzgebieten muss die Möglichkeit bestehen, die Fischerei zeitlich und / oder räumlich zum Schutz gefährdeter Tier- und Pflanzenarten einzuschränken);

10.2

– Verzicht auf Besatzmaßnahmen in naturnahen Gewässern – mit Ausnahme solcher, die dem Artenschutz dienen (bei beeinträchtigten Gewässern ist bis zu ihrer erfolgreichen Renaturierung eine maßvolle Bestandsergänzung mit fischereilich genutzten heimischen Fischarten möglich);

10.3

– nach Fischsterben Abstimmung von Besatzmaßnahmen mit der Oberen Fischereibehörde;

10.4

– Wiederansiedlung lokal verschwundener Fischarten nur

 

a) in Lebensräumen, die ein langfristiges Überleben ohne menschliche Eingriffe erlauben,

 

b) mit Fischen aus der nächstgelegenen autochthonen Population – falls nötig mit Zwischenvermehrung – und

 

c) mit wissenschaftlicher Vorbereitung und Begleitung;

10.5

– Verbot des Anfütterns von Fischen;

10.6

– Ersatz von Bleigewichten – wie in anderen Ländern – durch nicht umweltgefährdende Gewichte.

 
1. Verbandspolitik 2. Wirtschaft 3. Energie 4. Abfallvermeidung 5. Raumordnung und Verkehr 6. Naturschutz und Landschaftspflege 7. Schutz historischer Kulturlandschaften
8. Landwirtschaft 9. Gewδsser 10. Fischerei 11. Wald und Forstwirtschaft 12. Jagd 13. Umwelterziehung / Umweltbildung 14. Erholung in der freien Landschaft