Home LNU-NRW Wuppertal
Kreisanlaufstelle
Wuppertal

Leitlinien
Kurzportrait
Vereine
Forum lnu-w
Programm
Pressemitteilungen
Wildnis.Wuppertal.de
Wildnis.Wuppertal.de
LNU-NRW e.V.
Links
Impressum

1

Verbandspolitik

1.1

Die LNU ist ein unabhängiger und überparteilicher Verband, der den Zielen des Natur- und Umweltschutzes verpflichtet ist.

1.2

Da die Natur nicht für sich selbst sprechen und eintreten kann, versteht sich die LNU als ihr Anwalt und vertritt ihre Belange in der Öffentlichkeit. Somit setzt sie sich zugleich auch für die Rechte künftiger Generationen ein, die in der Eingriffsplanung und im Ressourcenverbrauch häufig unberücksichtigt bleiben. In diesem Sinne wirken auch ihre Mitgliedsorganisationen und die Vertreter der LNU in den Gremien und Beiräten.

1.3

Die LNU betreibt Öffentlichkeitsarbeit und sucht das Gespräch sowie die konstruktive Auseinandersetzung mit politischen Entscheidungsträgern, Verwaltungen und Behörden sowie anderen gesellschaftlichen Gruppen.

1.4

Die LNU unterstützt politische und gesellschaftliche Kräfte, wenn deren Aktivitäten den Wandel zu naturerhaltenden und naturfördernden Lebens- und Umweltverhältnissen vorantreiben. Sie kooperiert eng mit den übrigen Natur- und Umweltschutzverbänden und ist Mitglied im Deutschen Naturschutzring.

1.5

Die LNU arbeitet zusammen mit jenen, die die Verbundenheit der Menschen mit ihrer Heimat, die Bewahrung unseres Naturerbes und eine schonende, naturverträgliche und nachhaltige Nutzung der Umwelt im Sinne der Agenda 21 fördern.

1.6

Zur wirkungsvollen Ausübung ihrer Funktion als Anwalt der Natur fordert die LNU die Einführung der Verbandsklage für nach g 29 BNatSchG anerkannte Verbände. Die Zusammensetzung der Landschaftsbeiräte ist zu Gunsten des Naturschutzes zu ändern; gleichzeitig ist die Vertretung der Belange von Heimat- pflege und Erholung in der freien Landschaft in angemessener Weise sicher- zustellen.

1.7

Die LNU fasst als Dachverband 77 Vereine und Verbände mit rund 300.000 Mit- gliedern zusammen. Im Sinne der Agenda 21 (Rio de Janeiro 1992) arbeitet sie mit den Mitgliedsorganisationen an den Wegen und Instrumenten, die den grund- legenden ökologischen Wandel zu einer nachhaltigen, zukunftsfähigen Wirtschafts- und Lebensweise vorantreiben.

 
1. Verbandspolitik 2. Wirtschaft 3. Energie 4. Abfallvermeidung 5. Raumordnung und Verkehr 6. Naturschutz und Landschaftspflege 7. Schutz historischer Kulturlandschaften
8. Landwirtschaft 9. Gewässer 10. Fischerei 11. Wald und Forstwirtschaft 12. Jagd 13. Umwelterziehung / Umweltbildung 14. Erholung in der freien Landschaft